Red Haircrow (Regisseur und Produzent): ist ein preisgekrönter Autor, Pädagoge, Küchenchef und Aktivist. Er ist Native American (Chiricahua Apache, Cherokee und Afrikaner) und wohnt aktuell in Berlin. Er hat einen Bachelor in Psychologie, arbeitet auch punktuell als Psychologe und studiert im Master Native American Studies an der Montana State University Bozeman. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf psychischer Gesundheit von Natives, Heilung und Traumata der Generationen. Red wurde im Deutschland geboren, wuchs aber hauptsächlich in Alabama und Tennessee, USA, auf. Das Leben und das seiner Familie ist – wie das der meisten Minderheiten und v.a. Natives – über Generationen sehr stark und negativ von Rassismus und Stereotypen beeinflusst. Red ist ein Mitglied der Native American und Indigenous Studies Association, Native Research Network und der American Psychological Association, und erforscht mit seiner Multimedia Beratungsfirma Flying With Red Haircrow Productions Zusammenarbeiten in Bildung, Film, Kunst, Musik und darüber hinaus. CV.

Johnny Clyde (Filmemacher / Komponist / Videograf): Wurde am 7. Juli 1989 in Portland, Oregon geboren, und wessen Familie ist Mexica, Purépecha Amerikanisch. Er ist Komponist, Autor und Regisseur. Er interessierte sich sehr für Filme, als er als Filmvorführer an einem Theater arbeitete. Er begann selbst Musik zu unterrichten und begann bald für kurze Filme zu komponieren und seinen ersten Spielfilm zu schreiben. Inzwischen ist er nach Europa gezogen, wo er als Autor, Regisseur und Komponist seine Leidenschaft für das Filmemachen verfolgt.

Viveka Frost (Künstler / Videograf / Produktionsdesigner): ist eine Schauspielerin, Fotografin, Videografin und Produktionsdesignerin, bekannt für Ceaseless (2014), Into the World Inverted und Forget Winnetou! (2017). Ihr Hintergrund umfasst Teques/Caribe, Afrikaner und Europäer.

Natasha John (Grafikerin): ist  Designerin und Fotografin, ein halbes Jahr in Berlin als freiberufliche Designerin und das andere halbe Jahr bei meiner Familie in Phoenix, Arizona – dabei meine Wurzeln über Fotografie wiederzufinden und wieder zu erlernen. Sie stammt aus der Diné (Navajo Nation), Teil des mexikanischen Clans.

Save